Belastungsversuche

Ihr Ansprechpartner

Dipl.- Ing. René Pietschmann
Tel.: +49 30 / 801 92 - 121
E-Mail: r.pietschmann@barg-baustofflabor.de

Die Prüfungen können an Bauteilen durchgeführt werden, die rechnerisch und / oder durch Substanzuntersuchungen nicht nachweisbar sind.

Prinzipiell werden Durchbiegungen (von z. B. Decken) durch stetiges Aufbringung von definierten Lasten (nach Vorgabe eines Statikers) an der Oberseite der jeweils zu prüfenden Bauteils (z. B. in Form von Sackware) permanent gespeichert und somit überwacht. Hierfür können die Durchbiegung an verschiedenen relevanten Punkten an der Unterseite direkt unter der Lasteinbringung überprüft werden. Die Überprüfungen erfolgten mittels Längenmess­technik; Messgenauigkeit 0,01 mm, die Messintervalle sind individuell programmierbar. Während der Versuche wird ein Messsystem permanent über einen angeschlossenen PC grafisch dargestellt. Alle Versuche werden mittels Datenlogger aufgezeichnet. Die Darstellung der Messergebnisse erfolgte tabellarisch (max. Durchbiegung während der Versuche) sowie grafisch (Verlauf der Durchbiegung während der Versuche).